Pages Menu
Categories Menu

Sieben tolle Apps für die Frühlingsferien

Sieben tolle Apps für die Frühlingsferien
5 (100%) 1 vote

Gepostet by on 14.04.2015 in Ausflüge, Denksport, Empfehlungen, Malen & Musizieren, Natur & Technik, Spiele | Keine Kommentare

Sieben tolle Apps für die Frühlingsferien
Sieben tolle Apps für die Frühlingsferien
5 (100%) 1 vote

In den Frühlingsferien wird viel gereist. Kinder können auf langen Bahn- oder Auto-Fahrten oder auf Flügen schwierig werden – mit den entsprechenden Folgen für ihre Eltern. Smartphones und Tablets werden heute neben Büchlein und Hörspielen gerne eingesetzt, um die Kids zu unterhalten. Nur welche eignen sich da besonders? Wir haben eine kleine Auswahl an Apps zusammengestellt, die allen den Frühling versüssen sollen.

YodelOh Mathegebirge: Ein verrücktes Alpenabenteuer

logo_yodelohWarum keine Mathe-App? In der App «YodelOh Mathegebirge» besteigt Hans einen Berg. Dabei muss er vor allerlei Gefahren geschützt werden. Das erreichen die Spieler, indem sie einfache Rechnungen lösen: Die Aufgaben erscheinen im Bildschirm samt fünf möglichen Ergebnissen. Die Kinder müssen auf die richtige Lösung tippen, um Punkte zu erzielen und Hans vor den Gämsen und Steinböcken zu beschützen.
• Empfohlenes Alter: ab 8
• Die App gibt kostet 3 Franken (2,99 Euro) und ist für iOS und Android erhältlich.

Game For Two: Acht Denkspiele für Zwei

logo_gamefortwoAlleine oder lieber zu zweit? Hier erhält man für wenig Geld viele Spiele. Acht Brettspiele wurden fürs Smartphone resp. Tablet adaptiert: So kann man Schach, Conquer, Caro, Tiling, Co Ganh, Coloring, Othello und Checkers alleine oder gegen eine Person spielen. Wer die Brettspiele nicht kennt, muss sich nicht sorgen. Auch wenn es die App nur auf Englisch gibt, sind die Spiele leicht zu verstehen. Zuerst gemeinsam mit einem Erwachsenen spielen – und schon ist alles klar.
• Empfohlenes Alter: ab 6
• Die App gibt kostet 2 Franken (1,99 Euro) und ist für iOS und Android erhältlich.

Peekaboo UFO: Galaktisch gutes Versteckspiel

logo_peekaboo ufoEine Wimmelbild-App: Sieben kleine Ausserirdische landen mit einem Ufo auf der Erde. Und das Einzige was sie wollen, ist Verstecken spielen. Sie kommen erst wieder hervor, wenn jemand mit dem Finger auf die richtige Stelle tippt. Manchmal ist es gar nicht so einfach, die Figuren in den handgezeichneten, teilweise animierten Landschaften zu entdecken. Es gilt, zehn unterschiedliche Szenen zu erforschen.
• Empfohlenes Alter: ab 2
• Die App gibt kostet 2 Franken (1,99 Euro) und ist für iOS und Android erhältlich.

JungleJam: Diese Tiere lassen es rocken!

logo_junglejamMusik statt Geschrei? Diese App lädt zum tierischen Konzert in den Urwald ein. Der Clou: Im Dschungel-Orchester sind die Tiere selbst die Instrumente. Bei «JungleJam» gibt es ausserdem viel zu entdecken. 20 Tiere machen Faxen und Geräusche, sobald man sie berührt – und stimmen dabei gleichzeitig eine lustige Melodie an. Der Dschungel-Song macht wirklich Laune. Für Eltern die gerade Ruhe brauchen, ist das wohl eher nichts.
• Empfohlenes Alter: ab 4
• Die App gibt kostet 3 Franken (2,99 Euro) und ist für iOS erhältlich.

Schweizer Geografie: Mit der App «Welcher Ort?» ein Kinderspiel

logo_welcherortEgal, ob Lauerz, Obersaxen oder Lyss: Mit dieser App kann die ganze Familie ihre Geografiekenntnisse rund um die Schweiz unter Beweis stellen. Das Spielprinzip ist einfach: Auf einer Landkarte der Schweiz wird ein Punkt angezeigt und vier mögliche Ortschaften zur Auswahl gestellt. Gleichzeitig tickt die Uhr. Das Ziel ist es, in kürzester Zeit so viele richtige Lösungen wie möglich zu erzielen.
• Empfohlenes Alter: ab 10
• Die App gibt kostet 1 Franken und ist für iOS erhältlich.

Luna – das Supertalentier: Ein Pups kommt selten alleine

logo_lunasupertalentierDie Heldin des Buchs, das Käfermädchen Luna, ist auch die Hauptfigur der Kinder-App. Im Buch will Luna am Talentwettbewerb der Tiere mitmachen. Nur: Das Talent ihrer Familie ist das Pupsen. Die Idee hinter der App ist einfach. Luna führt die Kinder in ihre Welt ein und lässt sie allerlei Dinge im Garten und im Haus ihrer Familie entdecken. Die App ist sehr einfach verständlich und für jüngere Kinder konzipiert. Sie macht aber auch älteren Geschwistern (und Eltern) Freude.
• Empfohlenes Alter: ab 3
• Die App gibt kostet 3 Franken (2,99 Euro) und ist für iOS erhältlich.

Tierspuren und Fährten: Eine App für kleine Entdecker

logo_tierspurenIn «Tierspuren und Fährten» dreht sich alles um die Fussabdrücke von 40 einheimischen Wildtieren. Die hinteren und vorderen Fussabdrücke jedes einzelnen Tieres werden mit Bildern vorgestellt. Zu jedem Tier gibt es zudem spannende Zusatzinformationen. Wer die App auf Wanderungen dabei hat, kann Kinder zusätzlich motivieren.
• Empfohlenes Alter: ab 5
• Die App gibt kostet 1 Franken (0,99 Euro) und ist für iOS und Android erhältlich.

Mahmud Tschannen Mahmud Tschannen
Als Vater eines Teenagers beschäftigt sich Mahmud Tschannen seit längerer Zeit mit elektronischen Spielen und Gadgets – mit den sinnvollen und mit solchen, die es auf den ersten Blick eher nicht sind. Er ist Blogger und Head of Content Marketing bei der Y&R Group Switzerland. Sie können ihm auf Twitter folgen.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.