Pages Menu
Categories Menu

Scratch Jr – kreatives Programmieren für Kinder

Scratch Jr – kreatives Programmieren für Kinder
5 (100%) 2 votes

Gepostet by on 21.03.2017 in 5 bis 7 Jahre, Empfehlungen, Freizeit & Unterhaltung, Lesen & Lernen, Natur & Technik | Keine Kommentare

Scratch Jr – kreatives Programmieren für Kinder
  • Gesamturteil
  • Idee
  • Umsetzung
  • Nachhaltigkeit
  • Einzigartigkeit
  • Preis
Scratch Jr – kreatives Programmieren für Kinder
5 (100%) 2 votes

Scratch Jr soll Kinder im Alter von fünf bis sieben Jahren auf kreative Weise für die Möglichkeiten des Programmierens begeistern. Mit Hilfe der App können Kinder spielerisch leicht bunte Szenen mit verschiedenen Protagonisten erschaffen und diese mit eigenen Handlungen und Dialogen zum Leben erwecken. Die App ist zwar nur auf Englisch verfügbar und erfordert zu Beginn die Hilfe eines Erwachsenen, überzeugt aber durch ein Höchstmass an Kreativität und fördert das logische Denken sehr effektiv.

Scratch Jr wurde vom US-amerikanischen Herausgeber Scratch Foundations in Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen wie der Tufts University und dem MIT Media Lab ins Leben gerufen. Der Entwickler sieht das Programmieren als eine Form des Schreibens, die uns ermöglicht, unsere eigenen Gedanken auf kreative Weise auszudrücken. Mit Scratch Jr haben Kinder die Möglichkeit, schon in jungen Jahren ein Gefühl für die unendlichen kreativen Möglichkeiten des Programmierens zu entwickeln. Damit die Inhalte der App angemessen dargestellt werden, ist ein Tablet erforderlich.

In der App wird das sonst sehr komplex erscheinende Schreiben von Programmen auf ein denkbar einfaches und sehr spielerisches Niveau gebracht. Kinder haben die Möglichkeit, im Hauptmenü neue Projekte anzulegen, in denen sie sich selbst Szenen und Dialoge ausdenken und diese mithilfe einfacher Anweisungen zum Leben erwecken. Im ersten Schritt geht es darum, die Szene selbst zu gestalten. Dem Spieler steht dabei eine grosse Bibliothek mit Tieren, Phantasie-Figuren, Hintergründen und interaktiven Elementen zur Verfügung.

Das Erstellen eines ersten eigenen Films ist sehr einfach. Zunächst wird ein Hintergrund ausgewählt, dann wird die Szene mit Charakteren ausgestaltet. Tierfreunde können beispielsweise eine lustige Unterhaltung zwischen einem Schwein und einer Katze programmieren, während Märchenfreunde Drachen und Zauberer zur Auswahl haben. Wenn die Szene gestaltet ist, kann der Nutzer zwischen einer Vielzahl an grafischen Elementen auswählen, um das Geschehen zum Leben zu erwecken. Um Bewegungen der Charaktere zu verwirklichen, können Pfeilelemente in die gewünschte Reihenfolge gezogen werden. Auch für Dialoge stehen verschiedene Elemente bereit: Der Nutzer kann die Dialoge zwischen den Protagonisten entweder mithilfe von Sprechblasen realisieren oder mit dem Mikrofon des Tablets selbst aufnehmen. Die fertige Szene kann am Ende als Film abgespielt und gespeichert werden.

Hohes Mass an Kreativität

Nach und nach gelingt es, immer spannendere Szenen und Dialoge zwischen den Charakteren zu realisieren. Dank der grossen Bibliothek mit einfallsreichen Figuren und Elementen sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Das Erstellen bewegter Abläufe ist mit herkömmlichem Programmieren nicht zu vergleichen, da kein Code programmiert werden muss. Vielmehr wird die logische Denkweise des Programmierens auf ein spielerisches und kindliches Niveau gebracht, um Kindern die unendlichen Möglichkeiten aufzuzeigen und ihre Kreativität im Umgang mit Computern zu fördern. Die kostenlose App ist zwar nur auf Englisch verfügbar und erfordert zu Beginn sicher ein wenig Hilfestellung eines Erwachsenen, überzeugt aber durch ihr pädagogisch sinnvolles Konzept und das hohe Mass an Kreativität.

Get it on Google Play

iTunes App Store

Andreas Wurm Andreas Wurm
Andreas Wurm ist Ingenieur und Redakteur. Er interessiert sich für zukunftsweisende Energien und Technologien. Bei Apps & Moritz sorgt er dafür, dass Android-Apps nicht zu kurz kommen.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.