Pages Menu
Categories Menu

Sam the Sumbot – das etwas andere Rechenspiel

Sam the Sumbot – das etwas andere Rechenspiel
5 (100%) 18 votes

Gepostet by on 11.03.2016 in 12 bis 16 Jahre, 7 bis 11 Jahre, Denksport, Empfehlungen, Rechnen | Keine Kommentare

Sam the Sumbot – das etwas andere Rechenspiel
Sam the Sumbot – das etwas andere Rechenspiel
5 (100%) 18 votes

Die kreative App Sam the Sumbot eignet sich für ambitionierte Schulkinder, die Spass an Zahlen haben. Der handgezeichnete Stil sorgt in Kombination mit klassischer Musik für eine Atmosphäre, die geistige Höchstleistungen ermöglicht.

Mit der Lernapp Sam the Sumbot hat das junge Basler Studio „Couch Developers“ bereits seine zweite Entwicklung veröffentlicht. Nachdem im Arcade-Abenteuer Fairy King ein König zurück in sein Schloss geleitet werden musste, geht es mit dem Roboter Sam nun auf eine Abenteuerreise in den Weltraum. Der sympathische Rechenroboter hat mit seinem Raumschiff eine Bruchlandung auf einem unbewohnten Planeten hingelegt und befindet sich fernab seiner Heimat. Begabte Kopfrechner müssen Sam helfen, durch das Lösen mathematischer Gleichungen das Raumschiff neu zu kalibrieren.

Dass Sam the Sumbot keine gewöhnliche Lernapp ist, zeigt sich bereits in der Startsequenz. Die mit viel Liebe zum Detail handgezeichneten Elemente sorgen in Kombination mit der angenehm ruhigen Musik für einen ganz aussergewöhnlichen Stil. Im Vergleich zu komplett animierten Apps hebt sich Sam the Sumbot durch eine stressfreie und authentische Atmosphäre ab.

Angehende Rechenkünstler haben in der App die Möglichkeit, ihre mathematischen Fähigkeiten in fünf Spielmodi unter Beweis zu stellen: Neben den vier Grundrechenarten Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division steht auch ein gemischter Modus zur Verfügung. Bei der Division geht es streng genommen nicht um das Teilen von Zahlen, sondern um die Addition von Brüchen. In jeder der fünf Herausforderungen sind 9 Levels zu meistern, wodurch sich insgesamt 45 Levels ergeben. Ein Unendlich-Modus rundet die Funktionsvielfalt des Spiels ab.

Das Spielprinzip ist bei allen Levels gleich. Der gestrandete Rechenroboter läuft mit Hilfe des Spielers am Boden hin und her und versucht, herabregnende Ziffern einzusammeln und dadurch die Gleichung zu lösen. Im oberen Bereich des Bildschirms wird eine Zahl vorgegeben, die es durch Addition, Subtraktion, Multiplikation oder Division zu erreichen gilt. Wer in mehr als der Hälfte der zehn Durchläufe auf das richtige Ergebnis kommt, besteht den Level und schaltet wichtige Erfolge frei.

Der Rechenroboter Sam hat durchaus anspruchsvolle Aufgaben zu bewältigen. Durch die hohe Geschwindigkeit muss der Spieler nicht nur zügig denken, sondern den Roboter auch geschickt zwischen den herabfallenden Ziffern hin und her steuern. Besonders der Divisions-Modus hat es in sich: Durch sukzessive Addition von Brüchen wie 1/7, 1/3 oder 1/8 muss der Spieler auf das gewünschte Ergebnis kommen.

Kluges Konzept sorgt für einen beachtlichen Lerneffekt

Sam the Sumbot ist eine etwas andere Lernapp, die durch ihren ganz eigenen Charakter und ein pädagogisch kluges Konzept überzeugt. Eine ruhige und stressfreie Atmosphäre ermöglicht gedankliche Spitzenleistungen und sorgt in Kombination mit den verschiedenen Spielmodi für einen beachtlichen Lerneffekt und jede Menge Spass. Die Rechenaufgaben sind anspruchsvoll und eignen sich sowohl für Kinder im Schulalter als auch für Jugendliche zum Trainieren der Kopfrechenleistung. Die kostenlose und werbefreie App steht für iOS- und Android-Geräte zum Download bereit.

iTunes App Store

 

Get it on Google Play

 

 

Andreas Wurm Andreas Wurm
Andreas Wurm ist Ingenieur und Redakteur. Er interessiert sich für zukunftsweisende Energien und Technologien. Bei Apps & Moritz sorgt er dafür, dass Android-Apps nicht zu kurz kommen.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.