Pages Menu
Categories Menu

Olchi Buchstabensuppe – Lernspass in Schmuddelfing

Olchi Buchstabensuppe – Lernspass in Schmuddelfing
Für diesen Beitrag.

Gepostet by on 21.02.2017 in 3 bis 6 Jahre, Empfehlungen, Lernhilfen, Lesen & Lernen | Keine Kommentare

Olchi Buchstabensuppe – Lernspass in Schmuddelfing
  • Gesamturteil
  • Idee
  • Umsetzung
  • Nachhaltigkeit
  • Einzigartigkeit
  • Preis
Olchi Buchstabensuppe – Lernspass in Schmuddelfing
Für diesen Beitrag.

Die Geschichten rund um die stinkigen Olchis stammen aus der Feder des Autors und Illustrators Erhard Dietl und erscheinen seit vielen Jahren im Oetinger Verlag. Mit der Olchi Buchstabensuppe hat der Verlag nun auch eine App zum Kinderbuch herausgebracht, um Kindern die Grundlagen des Alphabets näherzubringen. Das Buchstabenabenteuer aus Schmuddelfing überzeugt durch ein klares pädagogisches Konzept, lustige Spiele und eine schöne grafische Umsetzung.

Die Olchis leben in einer Höhle auf der Müllkippe von Schmuddelfing. Sie lieben alles, was übel riecht, muffelt und stinkt. Olchis sind anders als Menschen: Man erkennt sie an ihren übergrossen Nasen und ihrer grünen Haut, sie essen für ihr Leben gerne alte Schuhsohlen, und sie haben immer Appetit auf rostige Nägel.

Was in den Büchern von Erhard Dietl für Begeisterung bei grossen und kleinen Olchi-Fans sorgt, wird von den Spieleentwicklern aus dem Hause Oetinger nun im Rahmen der neue Lernapp aufgegriffen. Olchi-Junge und Olchi-Mädchen begrüssen angehende Alphabet-Künstler auf ihrer Müllhalde in Schmuddelfing, sie freuen sich darauf, ihnen die Tücken des ABC zu erklären.

Im übersichtlichen Hauptmenü stehen zwei Modi zur Verfügung. Während es im Lern-Modus um die Grundlagen des Alphabets geht, steht im Spiel-Modus der Spass im Vordergrund. Für Anfänger ist es in jedem Fall empfehlenswert, sich zunächst die Grundlagen anzueignen und diese dann spielerisch unter Beweis zu stellen. Der Lern-Modus hält wiederum vier verschiedene Aufgabentypen bereit, mit ansteigendem Schwierigkeitsgrad. Beim Zeichnen von Grossbuchstaben beziehungsweise von Gross- und Kleinbuchstaben geht es darum, ein Gefühl für die geometrische Form von Buchstaben zu entwickeln. Der Spieler zeichnet die Formen sämtlicher Buchstaben des Alphabets nach und lernt dabei, wie der Stift beim Schreiben richtig geführt wird. Im Spiel „Reihenfolge“ geht es anschliessend darum, die Buchstaben des Alphabets in die richtige Reihenfolge zu bringen. Um den Lerneffekt zu optimieren, gibt die App dabei jeweils Gegenstände mit dem gleichen Anfangsbuchstaben vor. Schliesslich geht es beim Schreiben um Kreativität. Der Nutzer kann nach Lust und Laune Wörter schreiben, die ihm gerade in den Sinn kommen und auf diese Weise seine Handschrift verbessern.

Der Spiel-Modus orientiert ich am Memory-Prinzip: Auf dem Spielfeld liegen verdeckte Karten, hinter denen sich Gegenstände oder Buchstaben verstecken. Das Ziel besteht darin, mit so wenigen Zügen wie möglich alle Pärchen zu finden. Wer die Übung meistert, wird mit einer stinkigen Fischgräte belohnt, die später im Bonus-Spiel eingesetzt werden kann. Das Bonus-Abenteuer mit dem frechen Drachen Feuerstuhl hat es in sich: Der Spieler schlüpft in die Rolle des Drachen und muss eine herabfallende Fischgräte so weit wie möglich auf die Müllhalde pusten.

Effektives Lernkonzept

Olchis Buchstabensuppe dürfte nicht nur eingefleischten Fans der Kinderbuchserie Freude bereiten. Die pädagogisch gut aufgebaute App überzeugt durch einen hohen Spassfaktor und ein effektives Lernkonzept. Zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten wie die Wahl zwischen der phonetischen und der normalen Aussprache von Buchstaben runden die App ab. Trotz des nicht ganz günstigen Preises von 3,99 € ist die App rund um die stinkigen Olchis für Kindergartenkinder oder Erstklässler zu empfehlen.

Get it on Google Play

iTunes App Store

Andreas Wurm Andreas Wurm

Andreas Wurm ist Ingenieur und Redakteur. Er interessiert sich für zukunftsweisende Energien und Technologien. Bei Apps & Moritz sorgt er dafür, dass Android-Apps nicht zu kurz kommen.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.