Pages Menu
Categories Menu

Echtes Klavier – spielerische Musikförderung für Kinder

Echtes Klavier – spielerische Musikförderung für Kinder
Für diesen Beitrag.

Gepostet by on 26.05.2017 in 12 bis 16 Jahre, 5 bis 7 Jahre, 7 bis 11 Jahre, Empfehlungen, Malen & Musizieren, Musizieren | Keine Kommentare

Echtes Klavier – spielerische Musikförderung für Kinder
  • Gesamturteil
  • Idee
  • Umsetzung
  • Nachhaltigkeit
  • Einzigartigkeit
  • Preis
Echtes Klavier – spielerische Musikförderung für Kinder
Für diesen Beitrag.

Die App Echtes Klavier macht ihrem Namen im Test alle Ehre und überzeugt durch ein realistisches und authentisches Musikerlebnis. Acht verschiedene Tasteninstrumente, zahlreiche Musikstücke in einer abwechslungsreichen Bibliothek und ein leichtgängiger Tastenanschlag machen die Produktion aus dem Hause Gismart zu einer klaren Empfehlung für angehende Klavierspieler. Mehr als fünfzigtausend Downloads und die vielen positiven Bewertungen machen neugierig.

Der britische Entwickler Gismart aus London verfolgt mit der App Echtes Klavier den Ansatz, das Klavierspiel durch kreative Methoden und künstlerische Freiheit zu vermitteln. Anfänger wie fortgeschrittene Pianisten haben mit der App die Möglichkeit, sich nach Lust und Laune auf verschiedenen Tasteninstrumenten auszutoben oder sich an vorgegebenen Musikstücken zu versuchen.

Die optisch anschauliche Benutzeroberfläche erlaubt es dem Nutzer zunächst, sich zwischen acht Instrumenten zu entscheiden. Neben dem klassischen Klavier und einem prunkvollen Konzertflügel stehen unter anderem ein Akkordeon, eine Orgel, eine Harfe und ein Cembalo zur Auswahl. Der Klangunterschied zwischen den Instrumenten ist – zumindest aus der Sicht eines musikalischen Laien – klar erkennbar und authentisch. Bei allen Tasteninstrumenten gibt es die Möglichkeit, für den Einstieg eine einfachere optische Darstellung der Tasten zu wählen.

Wer sich im Klaviersaal eingerichtet hat, kann sich nun an das Einüben erster Musikstücke machen. In einer grossen Bibliothek stehen zahlreiche Musikstücke von klassischen Beethoven-Konzerten über klangvolle Pop-Balladen von Lady Gaga bis zu modernen Dance-Tracks zur Auswahl. Der Modus “Magische Tasten” eignet sich vor allem für Anfänger, die erst einmal den richtigen Rhythmus finden wollen. Hier ist es zunächst egal, welche Tasten auf dem Klavier angeschlagen werden – wichtig ist nur, dass der von der App vorgegebene Rhythmus stimmt. Was zu Beginn etwas Übung erfordert, geht bald flüssig von der Hand. Auch Anfänger können dem virtuellen Publikum nach kurzer Zeit komplexe Stücke fehlerfrei präsentieren.

Wer etwas mehr Herausforderung möchte, kann im Modus “Magische Tiles” auch die Klaviertasten einblenden. Diese werden optisch ansprechend im richtigen Takt hervorgehoben, sodass der Spieler kurze Stücke schnell erlernen kann.

Der Tastenanschlag hat sich im Test als sauber und präzise erwiesen. Dank der ansprechenden Visualisierung kann der Nutzer unter authentischen Eindrücken seine Klavier-Fähigkeiten trainieren. Natürlich steht für kreative Köpfe auch ein Freispieler-Modus zur Verfügung. Hier können die erlernten Stücke frei gespielt oder neue Kompositionen getestet werden.

Sauberer Tastenanschlag

Die App Echtes Klavier eignet sich hervorragend zum unterrichtsbegleitenden Erlernen des Klavierspiels. Der saubere Tastenanschlag, die sinnvollen optischen Hervorhebungen und die umfangreiche Bibliothek machen die 4,19 € teure App zu einer klaren Empfehlung für Musikfreunde und angehende Klavierspieler.

Get it on Google Play

Andreas Wurm Andreas Wurm
Andreas Wurm ist Ingenieur und Redakteur. Er interessiert sich für zukunftsweisende Energien und Technologien. Bei Apps & Moritz sorgt er dafür, dass Android-Apps nicht zu kurz kommen.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.