Pages Menu
Categories Menu

Color Switch – farbenfrohes Denk- und Geschicklichkeitsspiel

Color Switch – farbenfrohes Denk- und Geschicklichkeitsspiel
Für diesen Beitrag.

Gepostet by on 8.08.2017 in 7 bis 11 Jahre, Empfehlungen, Freizeit & Unterhaltung, Spiele | Keine Kommentare

Color Switch – farbenfrohes Denk- und Geschicklichkeitsspiel
  • Gesamturteil
  • Idee
  • Umsetzung
  • Nachhaltigkeit
  • Einzigartigkeit
  • Preis
Color Switch – farbenfrohes Denk- und Geschicklichkeitsspiel
Für diesen Beitrag.

Mit mehr als 100 Millionen Downloads hält das Denk- und Geschicklichkeitsspiel Color Switch Smartphone- und Tablet-Besitzer in Atem. Die App ist im Play Store in der Kategorie Action zu finden und macht ihrem Name alle Ehre. Farbige Bälle, Dreiecke und andere Formen müssen unter schwierigsten Bedingungen durch eine futuristische Landschaft aus bunten Hindernissen geführt werden. Der Spieler muss in Sekundenbruchteilen Entscheidungen treffen, auf ständige Farbwechsel gefasst sein und all seine Geschicklichkeit und Reaktionsfreude aufbringen.

Color Switch ist das bisher einzige Spiel des Entwicklers Fortafy Games aus dem arabischen Emirat Dubai. Im Play Store zählt das Spiel mit mehr als 100 Millionen Downloads zu den absoluten Bestsellern.

Im Hauptmenü erwarten den Spieler farbenfroh gestaltete Elemente, mithilfe derer Einstellungen vorgenommen, Spielmodi ausgewählt und umfangreiche Statistiken eingesehen werden können. Die zur Verfügung stehenden Modi sind so zahl- und umfangreich, dass Anfängern zunächst der Klassik-Modus zum Kennenlernen des Spielkonzepts empfohlen sei. Im Klassik-Modus stehen 75 Levels zur Verfügung, die sich auf drei Schwierigkeitsgrade verteilen. Darüber hinaus kann sich der Spieler für einen Endlos-Modus entscheiden, bei dem es auf die Anzahl der eingesammelten Sterne ankommt.

Im klassischen Spielmodus gilt es, eine farbige Kugel durch Berührung des Bildschirms zu einem vertikalen Sprung zu animieren. Die Kugel ist der Gravitation ausgesetzt und muss daher ständig in Bewegung gehalten werden, um nicht auf den Boden zu fallen. Der Spieler hat nun die Aufgabe, die Kugel durch Hindernisse in Form von sich drehenden Kreisen, Dreiecken, Quadraten und anderen Formen zu führen. Die Hindernisse bestehen jeweils aus verschiedenfarbigen Segmenten und können nur in dem Moment passiert werden, in dem das Segment in der Flugbahn des Balles der Farbe der Kugel entspricht. Der Spieler muss also zu jedem Zeitpunkt die Farbe der Kugel und des bewegten Hindernisses im Blick haben, um zum richtigen Zeitpunkt den Bildschirm zu berühren. Durch die Schwerkraft wird das Unterfangen zusätzlich erschwert.

Der Spieler hat das Level erfolgreich absolviert, wenn er die Kugel ohne Zusammenstösse über die Ziellinie führt. Dadurch wird zudem das nächste Level des gleichen Schwierigkeitsgrades freigeschaltet. Alternativ zum Level-Modus kann sich der Spieler auch für den Endlos-Modus entscheiden und so viele Sterne wie möglich einsammeln.

Die vielen verschiedenen Spielmodi verfolgen im Wesentlichen das gleiche Konzept, unterscheiden sich aber teils erheblich in der Ausführung und grafischen Gestaltung. Im Vulkan-Modus muss die Kugel beispielsweise horizontal statt vertikal durch einen Parcours geführt werden und dabei feuerspeienden Vulkanen und anderen gefährlichen Hindernissen aus dem Weg gehen. Insgesamt stehen 3.140 Herausforderungen zur Auswahl, sodass stundenlanger Spielspass garantiert ist.

Gelungene technische Umsetzung

Color Switch zeichnet sich durch ein tolles Spielkonzept mit hohem Suchtfaktor und eine gelungene technische Umsetzung aus. Das Spiel verlangt dem Nutzer in puncto Reaktionsfähigkeit, Geschicklichkeit und Farbenlehre alles ab und begeistert durch seinen Variantenreichtum. Die etwas lästigen Werbeeinblendungen können leider nur zum Preis von 7,99 € per In-App-Kauf entfernt werden.

Get it on Google Play

iTunes App Store

Andreas Wurm Andreas Wurm
Andreas Wurm ist Ingenieur und Redakteur. Er interessiert sich für zukunftsweisende Energien und Technologien. Bei Apps & Moritz sorgt er dafür, dass Android-Apps nicht zu kurz kommen.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.