Pages Menu
Categories Menu

Agricola – die Bauern und das liebe Vieh: originalgetreue Brettspielumsetzung

Agricola – die Bauern und das liebe Vieh: originalgetreue Brettspielumsetzung
Für diesen Beitrag.

Gepostet by on 22.08.2017 in 7 bis 11 Jahre, Empfehlungen, Freizeit & Unterhaltung, Spiele | Keine Kommentare

Agricola – die Bauern und das liebe Vieh: originalgetreue Brettspielumsetzung
  • Gesamturteil
  • Idee
  • Umsetzung
  • Nachhaltigkeit
  • Einzigartigkeit
  • Preis
Agricola – die Bauern und das liebe Vieh: originalgetreue Brettspielumsetzung
Für diesen Beitrag.

Agricola – die Bauern und das liebe Vieh erlangte Bekanntheit als strategisches Brettspiel für zwei Personen und wurde ursprünglich von Uwe Rosenberg herausgegeben. Der Entwickler DIGIDICED hat das erfolgreiche Gesellschaftsspiel nun als App entwickelt und hält sich dabei eng an das Original. Kernkompetenz des Spiels ist der Wettbewerb zwischen zwei Farmern, die jeweils drei Arbeiter zur Verfügung haben und nur wenige verschiedene Aktionen durchführen können.

Das Berliner Entwicklungsstudio verfügt durchaus über Erfahrung bei der Entwicklung anspruchsvoller Strategiespiele. Apps wie Terra Mystica oder Le Havre: Der Binnenhafen sind zwar alles andere als günstig zu haben, erfreuen sich aufgrund der qualitativ hochwertigen Umsetzung aber grosser Beliebtheit. Auch Agricola – die Bauern und das liebe Vieh ist mit 4,99 € nicht gerade ein Schnäppchen, erhält aber durchweg gute Bewertungen im Internet.

Anfängern sei empfohlen, nach der Installation des Spiels zunächst die gut gemachten Tutorials zu absolvieren und sich mit dem Konzept vertraut zu machen. Da das Spiel recht detailreich ist und viele Funktionen zur Verfügung stehen, ist die Verwendung eines Tablets empfehlenswert. Die Darstellung auf dem Smartphone ist aufgrund der Vielzahl an Optionen recht klein geraten.

Nachdem der Spieler das Tutorial erfolgreich absolviert hat, wird es ernst. Er hat die Möglichkeit, online gegen andere Spieler aus der ganzen Welt anzutreten oder sein Können lokal im Wettbewerb mit einem Freund oder der Künstlichen Intelligenz des Computers unter Beweis zu stellen.

In den Tutorials wird das Spielprinzip von Agricola – die Bauern und das liebe Vieh durch den Knecht Peter erklärt. Ein Hof wird von seinem alten Besitzer aufgegeben und der Spieler hat die Möglichkeit, das Anwesen zu übernehmen und ihm neues Leben einzuhauchen. Er hat dazu drei Arbeiter zur Verfügung, die pro Spielrunde aber jeweils nur eine Aktion auf dem Marktplatz ausführen dürfen. Zu Beginn besteht der Hof aus insgesamt sechs Feldern, von denen eins für das Wohnhaus des Bauern reserviert ist. Der Spieler muss bei seinen Aktionen stets die Situation des konkurrierenden Nachbar-Bauern im Auge behalten und bei den eigenen Zügen berücksichtigen.

Ziel des Spiels ist es, auf strategisch kluge Art und Weise Tiere zu züchten und neue Gebäude zu bauen. Der Bauer kann Schafe, Schweine, Rinder und Pferde kaufen und diese auf den Feldern seines Bauernhofs grasen lassen. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die Tiere in separaten Feldern gehalten werden müssen. Darüber hinaus gilt es, Baustoffe auf dem Marktplatz einzukaufen und damit neue Gebäude zu erschaffen.

Gute Erklärungen im Tutorial

Agricola – die Bauern und das liebe Vieh ist eine rundum gelungene und originalgetreue Umsetzung des Brettspielklassikers. Die strategischen Kniffe und Tricks des Brettspiels werden in der App im Rahmen des Tutorials gut erklärt, sodass der Witz des Spiels nicht verloren geht. Die App bereitet vor allem auf dem Tablet Freude und ist den Preis von 4,99 € wert.

Get it on Google Play

iTunes App Store

Andreas Wurm Andreas Wurm
Andreas Wurm ist Ingenieur und Redakteur. Er interessiert sich für zukunftsweisende Energien und Technologien. Bei Apps & Moritz sorgt er dafür, dass Android-Apps nicht zu kurz kommen.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.